About

Julius Matuschik was born 1986 in Radolfzell, South Germany. After a training as a photographic assistant, he studied photojournalism and documentary photography at the Hanover University of Applied Sciences and Arts. His focus is on documentary photography, photojournalism and portrait photography with a preference for the MENA region (Middle East, Northern Africa), as well as social and cultural topics.

He has published his work in Spiegel, Süddeutsche, Taz, Der Freitag, Chrismon or Die Zeit and has worked for various clients such as the Berlin Senate, the City of Hanover, the Goethe Institute or the AIWG. Matuschik is co-founder of the Galerie Bohai in Hanover, founded the Cameo Magazine together with Sebastian Cunitz and has been part of the Cameo Kollektiv since then. There, for example he works as editor for the online platform upgration.de.

His photographs are available in the archive of Ostkreuz - Agentur der Fotografen. He is a member of the professional associations FREELENS and Deutsche Journalisten Union.

 

Julius Matuschik wurde 1986 in Radolfzell am Bodensee geboren. Nach einer Ausbildung zum fototechnischen Assistenten studierte er an der Hochschule Hannover Fotojournalismus und Dokumentarfotografie. Sein Schwerpunkt liegt auf dokumentarischer Fotografie, Fotojournalismus und Portrait-Fotografie mit einer Vorliebe zu der MENA-Region (Middle-East, Northern Africa), aber auch auf sozial-dokumentarischen Themen.

Er veröffentlichte seine Arbeiten beispielsweise in der Spiegel, Süddeutsche, Taz, der Freitag, Chrismon oder Die Zeit und arbeitete beispielsweise für den Senat Berlin, die Stadt Hannover, das Goethe Institut oder die AIWG.

Matuschik ist Mitbegründer der Galerie Bohai in Hannover, hat gemeinsam mit Sebastian Cunitz das Cameo Magazin gegründet und ist seitdem Teil des Cameo Kollektivs. Dort arbeitet er beispielsweise als Redakteur für die Online-Plattform upgration.de.

Seine Fotografien sind im Archiv von Ostkreuz - Agentur der Fotografen erhältlich. Er ist Mitglied in der Berufsverbänden FREELENS und Deutsche Journalisten Union.

Impressum